PSYCHOTHERAPIE
ALLGEMEINE INFOS

Der Begriff "Psychotherapie" stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet ursprünglich, dem ganzen Menschen also die Seele, sein Gemüt, seinen Verstand und seine Lebenskraft zu unterstützen, zu heilen, zu pflegen und auszubilden.
 

Ziel der Psychotherapie ist es, seelisches Leid zu heilen oder lindern und hinderliche Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern. Sie ermöglicht langfristig einen besseren Umgang mit sich und seiner Umwelt. Spannungen werden abgebaut und Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit gefördert.

Mit dem Wissen über seelische Störungen begleite ich Sie bei der Therapie, wo Ihre Anliegen besprochen werden. Dafür biete ich Ihnen einen geschützen Rahmen. Alles darf hier seinen Patz haben. Bei der Suche nach der für Sie passenden Problemlösung und Veränderung unterstütze ich Sie, damit Sie Ihr volles Potenzial entfalten können.

METHODE: PERSONZENTRIERTE PSYCHOTHERAPIE


Carl R. Rogers (1902-1987) ist der Begründer der Personzentrierten Gesprächstherapie, die eine staatlich anerkannte Form der Psychotherapie ist. Sie geht davon aus das eine Therapeutische Haltung von Einfühlsamkeit, unbedingte Wertschätzung und Aufrichtigkeit seelisches Wachstum fördert und den positiven Umgang mit Krisen ermöglicht. Das ist auch meine Grundhaltung beim Arbeiten mit Menschen.


Es wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch die nötigen Ressourcen und kreativen Möglichkeiten mit sich bringt, um sich zu entfalten und mit Problemen umzugehen. Der Mensch soll mehr Vertrauen in den eigenen Wert, die eigene Wahrnehmung und Gefühle gewinnen. So kann ein bewusster, flexibler und positiver Umgang mit sich selbst und andere entstehen.

Christine Infanger - Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision
Christine Infanger - Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision